Aachen zur Zeit der Römer

Der Goldene Schnitt

Aachen zur Zeit der Römer Der Goldene Schnitt

Details

Das Buch gibt einen lebendigen Einblick in die Frühgeschichte Aachens vom römischen Legionslager bis zur Pfalz Karls des Großen. Dabei wird die Entwicklung von "Atuatuka" eingebettet in einen Abriss der römischen Geschichte vom ersten Keltensturm bis zur Absetzung des letzten Kaisers des Westens. Der Leser erlebt Geschichte in den Schilderungen von Alltagssituationen im Militärlager, auf den Straßen, beim Bauen, auf dem Bauernhof. Und immer wieder ist die Rede vom Goldenen Schnitt und den Göttlichen Zahlen, mit deren Hilfe es dem Autor gelingt, das Aachener Tripellager wiederentstehen zu lassen. Das Raster der antiken Lagerstraßen und ihrer Bauten wird auf das heutige Stadtbild übertragen. So geht man auf modernen Wegen durch ein römisches Lager. Zeichnungen und Skizzen verdeutlichen die wesentlichen Textstellen. Für den mathematisch Interessierten bringt der Anhang des Buches eine kleine Zusammenstellung des Goldenen Schnittes. Ferner finden sich dort die Abmessungen aller römischen Lager Galliens sowie Erklärungen der Orts- und Straßennamen. Axel Hausmann ist mit diesem Thema eine sehr interessante Erweiterung der Aachenliteratur gelungen.

Zusatzinformation

Seiten 200
Formatangaben 14,8 x 21,0 cm, Paperback, 33 Figuren
Erscheinungsdatum 01.10.1999
ISBN 978-3-89124-271-1
Lieferzeit innerhalb Deutschlands 2-3 Tage
Verfügbarkeit

Verfügbarkeit: Sofort lieferbar

9,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
ODER