Behindertensport 1951-2011

Historische und aktuelle Aspekte im nationalen und internationalen Dialog

Behindertensport 1951-2011 Historische und aktuelle Aspekte im nationalen und internationalen Dialog

Details

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Geschichte des Behindertensports. Es beinhaltet u. a. die Ergebnisse des internationalen Symposiums zum Thema „Paralympischer Spitzensport“ und des nationalen Symposiums „Behindertensport als kulturelles Phänomen“. Anlässlich der 60-Jahrfeier des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) richtete das Institut für Bewegungsund Neurowissenschaft der Deutschen Sporthochschule Köln zusammen mit dem DBS am 08. September 2011 ein internationales Symposium zum Thema „Paralympischer Spitzensport“ aus. Einem interessierten Fachpublikum wurden durch die Referenten die Themen: Talent, Schwimmen, Leichtathletik und Radsport in Form von Übersichts- und Kurzreferaten zugänglich gemacht. „Behindertensport als kulturelles Phänomen“ – so lautete das Motto des nationalen Symposiums, das am 09.09.2011 stattfand. Die Referenten nahmen die Gäste mit auf eine spannende Reise durch die Entwicklungsgeschichte des DBS und beleuchteten zudem seine aktuellen Projekte und Visionen. Neben den geschichtlichen Aspekten fanden vor allem Themen aus dem aktuellen Arbeitsumfeld des DBS Eingang in die Vortragsreihe.Darüber hinaus bildeten der Kinder- und Jugendsport sowie die Entwicklungen im Spitzensport Schwerpunkte der Veranstaltung.

Zusatzinformation

Seiten 150
Reihe Aktiv dabei
Band 21
Auflage 1., Auflage
Formatangaben 14,8 x 21,0 cm, Paperback, Fotos, Abbildungen, Tabellen, 34 Fotos, s/w, 27 Abbildungen, s/w, 2 Tabellen, s/w
Erscheinungsdatum 28.01.2015
Autoren Abel, Thomas, Innenmoser, Jürgen, Kuckuck, Ralf
ISBN 978-3-89899-724-9
Lieferzeit innerhalb Deutschlands 5 Tage
Verfügbarkeit

Verfügbarkeit: Sofort lieferbar

18,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
ODER
Zurück zur Übersicht

Über die Autoren

Abel, Thomas

Sportwissenschaftler und Sonderpädagoge, Promotion in den Fächern Sportmedizin & Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln. Der stellvertretender Leiter des Instituts für Bewegungs- und Neurowissenschaft hat seinen Forschungs- und Lehrschwerpunt im Bereich des Sports von Menschen mit Behinderung. Er gehört dem steering board der European Research Group in Disability Sport (ERGiDS)an, die auf seine Initiative 2011 gegründet wurde. Seit 2015 Inhaber der Professur „Paralympischer Sport“ gestiftet durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung auf Initiative des Deutschen Behindertensportverbands.

Weitere Bücher des Autors

Innenmoser, Jürgen

Jg. 1942. Diplom-Sportlehrer (DSHS Köln) 1968; nach 1. Staatsexamen Sport + Biologie Fortbildung zum Dr. rer. nat. (1974, Neuro-Ethologie, Universität zu Köln). Ab 1970 Sportlehrassistent Deutsche Sporthochschule Köln; Dozent DSHS Köln 1975-1993: Sportpädagogische Rehabilitation Sinnes- und Körperbehinderter. Gründung von Behindertensportgruppen (MTV Köln und RehaSport Leipzig e.V.) Zahlreiche Publikationen und Vorträge auch im Ausland. Ab 1993 Universitäts-Professor für Rehabilitationssport, Sporttherapie und Behindertensport. Direktor von IRSB in der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig bis 09/2007. Gründung des Internationalen Trainerkurs Behindertensport in Leipzig. Ab 2014 Vorstandsmitglied im Stadtsportbund Köln für Fragen der Inklusion.

Weitere Bücher des Autors

Kuckuck, Ralf

Ralf Kuckuck, Jahrgang 1962, Diplom-Sportlehrer Rehabilitations- und Behindertensport, ist seit 1993 am Institut für Sportwissenschaft als wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt. Er leitet u.a. das Forschungsprojekt Bewegungserziehung und -förderung schwerstbehinderter Menschen. Neben seiner Forschungstätigkeit ist er seit mehreren Jahren im Bereich des Sports behinderter Menschen tätig und betreut u.a. die Nationalmannschaft Schwimmen des Deutschen Behinderten-Sportverbandes. Ferner kann er auf eine umfangreiche Referententätigkeit im In- und Ausland verweisen.
Weitere Bücher des Autors