Helga Leineweber

Inklusiver Sportunterricht aus Sicht der Lehrkräfte

Anlass für Professionalisierungsprozesse von Lehrkräften?
ab 32,00 € inkl. MwSt.
Zur Wunschliste hinzufügen
.
Das Forschungsvorhaben widmet sich im Kern der Frage, welche Auswirkungen inklusiver (Sport-)Unterricht auf die Professionalisierung von (Sport-)Lehrkräften hat. Zentral ist die Frage, inwiefern Veränderungen hin zu einem inklusiven Schulsystem (bildend wirkende) Krisen bei Lehrkräften auslösen können. Zunächst wird dazu das Konzept der Krise aufgearbeitet, als eine Situation, in der ein Mensch mit einem Problem konfrontiert wird, für dessen Bearbeitung „sich die eingespielten Figuren [des] Welt und Selbstbezugs als unzulänglich erweisen“ (Koller, 2010, S. 294). Die zugrunde gelegte transformatorische Bildungstheorie erhebt ferner den Anspruch, „Bildungsprozesse nicht nur theoretisch zu reflektieren, sondern mit den Methoden qualitativer Sozialforschung auch empirisch zu untersuchen“ (Koller, 2010, S. 289). Daher kann sie eine geeignete Folie zur Erforschung kritischer Situationen des schulischen Arbeitsalltags bieten. Konkret wird am Beispiel des Fachs Sport beleuchtet, welche möglicherweise krisenhaften Auswirkungen inklusiver Unterricht mit Blick auf die Lehrpersonen zeitigt. Auf Basis von videogestützten, fokussierten Interviews werden individuelle Sichtweisen auf Unterricht dokumentiert. Die Interviews werden in zwei aufeinander aufbauenden Schritten analysiert: Zunächst auf inhaltliche Aussagen und sodann auf die sprachliche Form ausgerichtet, werden Irritationen bzw. Erschütterungen des Selbst- und Weltverhältnisses am konkreten Gegenstand des inklusiven Sportunterrichts rekonstruiert. Anhand der inhaltlichen Analysen ergeben sich Hinweise auf fünf sogenannte „Kristallisationspunkte“ professioneller Krisen: Diese umfassen die Unterrichtsgestaltung, den Aufmerksamkeitsfokus, den unterrichtlichen Anspruch, das Leistungsverständnis sowie die Haltungen der Lehrpersonen. Die sprachlichen Analysen lassen unterschiedliche Bearbeitungsstrategien potenziell kritischer Anforderungen erkennen, die insbesondere mit Blick auf die professionelle Entwicklung von (Sport-)Lehrkräften bedeutsam erscheinen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8403-7675-7
EAN 9783840376757
Bibliographie Helga Leineweber
Inklusiver Sportunterricht aus Sicht der Lehrkräfte
Anlass für Professionalisierungsprozesse von Lehrkräften?
(Sportforum, 36)
354 Seiten. 2 Abb. 2 Tab.
(978-3-8403-7675-7) Paperback
€ [D] 32,00
Seiten 354
Format Paperback
Artikelnummer 137675
Auflagenname -11
Verlag Meyer & Meyer Fachverlag und Buchhandel GmbH
Autor Helga Leineweber
Erscheinungsdatum 18.11.2019
Lieferzeit 3-5 Tage
Helga Leineweber studierte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Nach dem 2. Staatsexamen in den Fächern Englisch, Sport und Geschichte, arbeitete sie zunächst u. a. an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Seit 2008 ist sie am Institut für Sportdidaktik und Schulsport an der Deutschen Sporthochschule Köln tätig. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte umfassen die Bereiche Professionalisierung von (Sport-)Lehrkräften, Didaktik des Schulsports sowie Heterogenität im Schulsport.