Hilko Paulsen

Psychologie für Schiedsrichter

Souverän urteilen und entscheiden
ab 15,99 € inkl. MwSt.
Zur Wunschliste hinzufügen
Fußballschiedsrichter sind nicht nur körperlich, sondern auch mental gefordert. Eine Spielleitung erfordert mehr als Regelwissen. Schiedsrichter überwachen über die gesamte Spiellänge ein Spiel und treffen Entscheidungen im Sekundentakt. Wahrnehmen, Urteilen und Entscheiden sind psychische Prozesse. Die Psychologie als Wissenschaft vom menschlichen Erleben und Verhalten hilft, diese besser zu verstehen und zu optimieren. Auch für die Kommunikation von Entscheidungen und die Interaktion mit Spielern und Trainern bietet die Psychologie nützliches Wissen.
Dieses fundierte und zugleich praxisnahe Buch hilft Schiedsrichtern, mentale Anforderungen auf dem Platz besser zu verstehen und liefert ihnen Werkzeuge, um ihre Leistung zu optimieren. Klassische, in Schiedsrichterkreisen diskutierte Themen wie Persönlichkeit und Persönlichkeitsentwicklung, die Arbeit im Schiedsrichterteam und Stressmanagement werden aus einer psychologischen Perspektive beleuchtet.
Schiedsrichter müssen zum richtigen Zeitpunkt ihre Leistungspotenziale abrufen können. Der mentale Bereich macht hier oft den Unterschied. Ambitionierte Schiedsrichter suchen nach Wegen, um sich zu verbessern, finden bislang aber kaum geeignete Ratgeber im Bereich der Psychologie – Psychologie für Schiedsrichter schließt diese Lücke.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8403-7736-5
EAN 9783840377365
Bibliographie Hilko Paulsen
Psychologie für Schiedsrichter
Souverän urteilen und entscheiden
DZ
264 Seiten. 30 Abb. 23 Tab.
(978-3-8403-7736-5) Paperback
€ [D] 20,00
Seiten 264
Format Paperback
Artikelnummer 137736
Auflagenname -11
Verlag Meyer & Meyer Fachverlag und Buchhandel GmbH
Autor Hilko Paulsen
Erscheinungsdatum 14.06.2021
Lieferzeit 3-5 Tage
Dr. Hilko Paulsen ist Psychologe und Schiedsrichter. 2005- 2011 studierte er Psychologie in Köln, war von 2011-2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Braunschweig in der Abteilung Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie und arbeitet seit 2019 bei einer Bundesoberbehörde im Bereich Führungskräfteentwicklung. Er verfügt über eine Ausbildung als sportpsychologischer Experte und leitet seit 2002 Spiele als Fußballschiedsrichter im Amateurbereich. Seit 2004 ist er in verschiedenen Funktionen in der Aus- und Weiterbildung von Schiedsrichtern aktiv.