Marianne Eisenburger, Thesi Zak

Bewegte Begegnungsstunden für Menschen mit Demenz

ab 13,99 € inkl. MwSt.
Zur Wunschliste hinzufügen
.
- KONTAKT AUFNEHMEN UND BEZIEHUNGEN GESTALTEN - BEWEGUNGSIDEEN MIT ALLTAGSMATERIALIEN Menschen mit Demenz zu betreuen, gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben der Altenpflege. Diese Menschen sind oft in sich zurückgezogen und sehr schwer zu erreichen. Sie verstehen uns nicht und wir sie nicht. Die Ausgangsfrage ist: Wie schafft man es, diese leblos wirkenden Menschen zu bewegen? Dieses Buch bietet viele Ideen und Anregungen mit ganz alltäglichen, jedoch in der Bewegungsarbeit ungewöhnlichen Materialien. Es wird verdeutlicht, wie eine Bewegungsstunde zur Förderung einer stabilen Persönlichkeit im Alter aussieht und wie man die Menschen dazu ermuntert, selbst aktiv zu werden. Denn dann werden Körper, Geist und Seele gleichermaßen berührt – und bewegt.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-89899-784-3
EAN 9783898997843
Bibliographie Marianne Eisenburger / Thesi Zak / DTB - Wo Sport Spaß macht
Bewegte Begegnungsstunden für Menschen mit Demenz
128 Seiten. in Farbe, 53 Fotos, Klappenbroschur, 53 Bilder, farbig
(978-3-89899-784-3) Paperback
€ [D] 16,95
Seiten 128
Format Paperback
Höhe 165
Breite 240
Artikelnummer 128784
Auflagenname -11
Verlag Meyer & Meyer Fachverlag und Buchhandel GmbH
Autor Marianne Eisenburger, Thesi Zak
Erscheinungsdatum 25.02.2013
Lieferzeit 3-5 Tage
Dr. Marianne Eisenburger, geb. 1954 in Frankfurt/Main, studierte Diplompädagogik und Sportpädagogik. Sie ist Dozentin für Motologie mit dem Schwerpunkt Psychomotorik für ältere und alte Menschen. Darüber hinaus unterrichtet sie in verschiedenen Bereichen der Fortbildung für Mitarbeiter in der Altenarbeit zu Themen der Bewegungsförderung und Aktivierung alter Menschen. Thesi Zak ist seit 2002 als selbstständige, mobile Motopädagogin und Motogeragogin hauptberuflich in der psychomotorischen Entwicklungsbegleitung mit Menschen zwischen 3 und 103 Jahren tätig. Sie ist spezialisiert auf die Begleitung von Menschen mit mehrfacher Behinderung und Menschen, die an Demenz erkrankt sind.